ANGORA ZIEGEN - KASCHGORA ZIEGE - ZWERGZIEGEN

     

Meine Ziegenleidenschaft hat mit den zwei Zwergziegen Maja und Willi (Willhelmine) angefangen. Damals habe ich meine ersten Ouessantschafe gekauft und die beiden Ziegenlämmer gesehen. Ich konnte nicht widerstehen und schwups, waren sie auch eingeladen. Maja ist die braune, Willi die weiße Zwergziege. Schnell haben wir gelernt die Ziegen ausbruchsicher einzuzäunen.
Die beiden haben sich als wahre Intelligenztester erwiesen.
Ein Jahr später habe ich Fips, die größere, braune Ziege (ein Mix der Liebe) noch übernommen.
Die meisten Zwergziegen hier in Deutschland stammen ursprünglich aus dem westafrikanischen Raum. Sie haben eine rundliche Figur, aber sehr kurze  Beine !!!  Mittlerweile gehören sie auch zu den bedrohten Tierarten.


* * * * *


Dann sah ich im Internet, die in Deutschland seltene Angora Ziege und konnte auch hier nicht widerstehen. Vier Jahre später kamen dann die Exoten
zwei Angora Ziegen und eine Kaschgora Ziege.
Die Angora Ziegen stammen ursprünglich aus der Türkei(Ankara).
Es sind sogenannte Wollziegen. Aus ihrer Wolle wird die Mohairwolle gewonnen.
Bei mir leben Indi und Kasimir (kastrierter Bock). Zweimal mal im Jahr werden sie geschoren.
Es sind freundliche und unkomplizierte, liebe Tiere.


* * * * *


Der kastrierte Kaschgora Bock Tom-Tom rundet das „Exoten-Team" ab. Er ist ein Mix aus Kaschmir und Angora Ziege. Es wird angestrebt, hier in Deutschland eine Ziegenrasse zu züchten, die die Vorteile beider Ziegenrassen vereinigt. Zur Zeit wird die Zucht noch nicht anerkannt.  Tom-Tom  wird auch zweimal im Jahr geschoren. Auch er ist ein lieber, freundlicher und unkomplizierter Bock. Er hat die Chefrolle in der „Ziegenherde“ übernommen.

 

Nach oben